Home
Kosten
Umwelt
Fotos
Kontakt
Sitemap

Herzlich Willkommen auf meiner Cityel - Homepage!

Ich freue mich sehr, dass Sie meine Seite aufgerufen habe! Trotz des kümmerlichen Anfangs ist schon ein reges Interesse vorhanden. Das ist echt motivierend, vielen Dank für die Vorschußlorbeeren.

Um was soll es hier überhaupt gehen?

Auf meinen Internetseiten finden Sie alles rund um eines meiner Hobbys, den Cityel.

Ich fahre nun schon seit fast 3 Jahre den Cityel. Ich benutze ihn ganzjährig zum Pendeln in die Arbeit. Inzwischen habe ich 22.000km auf dem Tacho. Davon sind 2.000 km mit den neuen Lipos.

Klar, wer so ein Auto fährt ist einigen Fragen und sonstigem ausgesetzt. Das sonstige vergessen wir erst mal aber die Fragen möchte ich hier gerne allgemein beantworten.

Nachdem ich ein 3/4 Jahr mit dem Anfangen der Homepage rumgemacht habe. Fange ich jetzt einfach mal irdendwie an, die Details füge ich dann Stück für Stück hinzu.

Wer sich weiter informieren möchte kann das sehr gut auf Ralf Wagner's Elweb Seite tun. Das ist eine sehr gute und reichhaltige Informationsquelle. Es geht allerdings auch sehr technisch zu.

Wieso www.mobiles-Sparschwein.de als Domainname?

Das hängt schlicht mit den Fragen zusammen, die den meistens meiner Gesprächspartner und am Anfang auch mir am meisten interessierten. Was kostet das?

Vor 3 Jahren hatte ich nach 5 Jahren Bahn endgültig die Nase voll und habe mich nach einer Alternative umgeschaut. Mit der Bahn habe ich von Backnang nach Ludwigsburg für 27km 1h gebraucht und war dabei auch noch total unflexibel. Ab 18Uhr wurde ich immer recht nervös, denn der letzte Zug über Marbach fährt bald. Danach dann über Stuttgart und Umsteigen in den Bus. Das dauerte dann natürlich noch länger.
Zuerst habe ich unseren fast 20 Jahre alten Mazda verwendet. Das war schon günstiger als die Bahn aber mit 6-8l/100km Verbrauch immer noch zu teuer, zu viele Abgase und außerdem hatte meine Frau kein Fahrzeug mehr zum Einkaufen.
Ich habe doch tatsächlich gedacht, das die neueren Autos weniger verbrauchen müßten, aber 6 - 8l waren irgendwie ein normaler Wert und die Besseren waren da auch nicht so toll. Lupo dachte ich, der braucht ja nur 3l und da hätte ich gebraucht einen bekommen. Also, mal informiert und... Verbrauch 6-8l! Wieso nicht 3l? Das ist der Sparlupo, der kostet in der Anschaffung 10.000,-€ mehr. Naja, für 10.000,-€ kann man viel Benzin kaufen, habe ich mir so gedacht und viele andere auch. Da hätte ich ja auch bei meinem Mazda bleiben können, der hatte ja immerhin eine grüne Plakette! (Was nicht heißt, dass der Mazda etwa besonders umweltfreundlich war, sondern das die Plaketten ein Etikettenschwindel sein müssen.)

Ich war so etwas von enttäuscht von unserer ach so gelobten Automobilindustrie.

Ich habe dann noch nach Gas- und Elektrofahrzeugen geschaut, das meiste hat mich nicht überzeugt. Bis ich dann im Internet auf den Cityel gestossen bin. Elektrisch!! (Ich habe Elektrotechnik studiert.) Verbrauch 1,-€ / 100km bei einer Reichweite von 90km laut Prospekt (Auch hier wird versprochen, was man nicht wirklich halten kann, dazu anderweitig mehr.) Ich kann auch noch selber mitbauen! Klein, wenig Gewicht und kein Auspuff = gut für die Umwelt. Und die Probefahrt hat dann auch noch richtig Spaß gemacht. Das war meine Wahl, um gut und günstig ins Büro zu kommen.

Tja, die Welt ist böse, keiner fragt zuerst, was man für die Umwelt machen kann. Mein Meinung dazu: Ein ökologisches Auto wird dann akzeptiert, wenn es sich auch rechnet. Und das möchte ich hier gerne darstellen. Anschaffungs-, Betriebs- und Reparaturkosten. Da werde ich Stück für Stück eingehen, (wenn ich die Zeit finde;-) )

Ob es wirklich ein mobiles Sparschwein ist (Dem Domain-Name hätte ich gerne ein ?! verpaßt), müssen die Lipos erst einmal zeigen. Bis jetzt sieht das gut aus.

Und um die Umwelt geht's gar nicht?

Doch, auch hier möchte ich Fragen beantworten die mir gestellt wurde, bzw. Meinungen, die man mir an den Kopf warf, ohne eine Antwort zu erwarten.

Lassen Sie sich nichts vormachen, dieses Auto ist umweltfreundlicher als andere mit Verbrennungsmotor.
Dazu eine einfache Frage: Wofür brauchen Sie mehr Energie? Um 250kg zu bewegen oder 1.000kg?

Den Mehraufwand für die 750kg, wird der tatsächlich durch die Verwendung von Strom als Energieträger wieder zunichte gemacht, einschließlich aller Produktions- und Transportbelastungen für das Benzin. Also ich finde es unerträglich, was für ein Unsinn eigentlich kluge Menschen anderen zumuten.

Und was ist mit dem Spaß das im Motto versprochen wird?

Das ist natürlich rein subjektiv, das müßte jeder mal selber ausprobieren - probefahren. Mir macht es immer noch viel Spaß, besonders bei schönem Wetter ohne Verdeck. Aber auf die nicht so schönen Dinge möchte ich hier eingehen.

Meinen Kindern macht das Fahren jedenfalls viel Spaß, wie das Foto zeigt.

Vielleicht schaffe ich es ja ein kleines Video zu erstellen. Schaun mir mal.

Und was gibt es sonst noch zu sagen?

Ich würde gerne wissen, was Sie von meiner Internetpräsenz halten. Vermissen Sie noch etwas Bestimmtes? Ich freue mich über Kritik und Anregungen von allen Besucherinnen und Besuchern. Schicken Sie mir doch einfach eine E-Mail an mobiles-Sparschwein@jberg-bk.de